STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Baudenkmal Kirche „Zum guten Hirten“

Vorschaubild

  • 1787 erhielt Grünheide seinen ersten auf dem Kellerberg erweiterten Kirchhof
  • Bei Ausgrabungen entdeckte Feuerstellen  erweckten Eindruck von Kellergewölben, daher die Bezeichnung „Kellerberg“
  • 7. Juni 1891 Grundsteinlegung  
  • 29. Mai 1892 Einweihung
  • Ausstattung: neoromanisches Kruzifix aus der Entstehungszeit der Kirche, eine Taufschale aus Sandstein und eine Orgel 1960 erbaut von Alexander Schuke
  • 1. Kirchenglocke hing seit 1892 im Dachreiter zersprang 1927 beim gottesdienstlichen Läuten
  • Glockenkammer erbaut für 3 Glocken und auch zersprungene Glocke wurde wieder geschweißt
  • Kauf der Nonnenglocke zum Metallwert von circa 150 Mark, eine der ältesten Glocken Brandenburgs (Entstehungszeit 1250-1300, bestückt mit einem Bild einer singenden Nonne die ein herabhängendes Notenband in den Händen hält.
  • Hinter der Kirche ein tempelartiger Bau. Grabstätte eines Fliegers und deren Familienmitglieder
  • Sage eines unterirdischen Ganges zum kurfürstlichem Jagdschloss

Karl-Marx-Straße 37
15537 Grünheide (Mark)

E-Mail E-Mail: