STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Heimatstube Grünheide

Vorschaubild

Lothar Runge

An der Alten Schule 2
15537 Grünheide (Mark)

Telefon (03362) 4891
Telefon (03362) 6189 Herr Runge (Vorsitzender des Heimatvereins)

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag 14 - 16 Uhr

feiertags geschlossen

Ein Besuch zu anderen Zeiten ist mit Voranmeldung möglich.

 

Die Heimatstube

In der Heimatstube hat der Heimatverein in großer Anstrengung die Geschichte zahlreicher Themen wie z.B. Fischerei, Bootswerften, Schifffahrt, Boden und Wasser, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Feuerwehr, Kirchen, Gaststätten, Schulgeschichte und Sport aufgearbeitet und anschaulich dargestellt. Viele Exponate, vom Schiffsmodell bis zu Keramiken der Frühbesiedlung, erzählen in einer Dauerausstellung über die Geschichte Grünheide (Marks).

 

Das Max Degebrodt-Zimmer

Das nach der Sanierung neu gestaltet Degebrodt-Zimmer hat seit dem 18.12.2011 seine Türen geöffnet. Mit Hilfe des Hartmannsdorfers Dr. Berndt Ehrhardt konnten die Heimatfreunde eine Dauerausstellung mit 25 Gemälden und persönlichen Gegenständen und Schriften von Max Degebrodt ausstellen. 21 Gemälde des Grünheider Landschaftsmalers kamen als großzügige Spende nach Grünheide (Mark).

 

Max Degebrodt (1885 - 1976)

Max Degebrodt war ein Landschaftsmaler des deutschen Spätimpressionismus. Nach Ausbildung zum Dekorationsmaler studierte er bei Ernst Oppler, Paul Vorgang und Lovis Corinth. Er wirkte zwölf Jahre als Mitglied der Deputation für Kunst und Bildung beim Magistrat von Berlin. Degebrodt lebte von 1920 bis 1945 in Grünheide (Mark) und von 1945 bis 1955 in Havelberg. Seine Bilder finden sich im In- und Ausland, im Kunsthandel, in privatem und öffentlichen Besitz (Prignitz-Museum Havelberg).


Veranstaltungen

06.12.​2017
Kaffeetafel zum Jahresausklang
Kaffeetafel zum Jahresausklang [mehr]