STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kirche Friedland

Vorschaubild

Markt 5
15848 Friedland

In Friedland finden Sie die größte Kirche im umliegenden Raum. Sie steht unter Denkmalschutz Sie entstand in ihrer heutigen Form in den Jahren 1825 bis 1828. Auf dem Marktplatz standen bis zum letzen Großen Brand am 07.12.1822 zwei Kirchen. Eine kleinere sogennente deutsche Kirche die den Bürgern der Stadt zum Gottesdienst diente und eine ehemalige wendische oder Landkirche, die von den Einwohnern der umliegenden Dörfern genutzt wurde. Nachdem die wendische Kirche dem Brand zum Opfer fiel wurde die ehemalige deutsche Kirche durch einen gotisierenden Erweiterungsbau vergößert. Der fünfseitige Ostanbau wurde 1846 fertiggestellt. Die Westseite wird durch einen quadratischen Turm begrenzt, dessen älteset Glocke aus dem Jahre 1570 datiert und der durch ein Johanniterkreuz abgeschlossen wird. Die Kirche besitzt in ihrem Innenraum eine dreiteilige hölzerne Empore mit einer Sauerorgel. Im Altarraum befindet sich ebenfalls ein hölzerner Umgang mit Balustrade. Das Taufbecken aus der Mitte des 19. Jahrhunderts einhält eine Messingschale von 1690.